Produktbewertung für Brembo Bremsbeläge Sinter Bremsbelagsatz Mit ABE

Bewertung: 3.91 von 5 80

3.91 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

xxx

Erstellt am 12.11.2018 15:20 Uhr

also ich habe immer die billigsten bremsbelege bei euch gekauft und die waren immer gut aber sie haben sich schnell abgenutzt also wollte ich diesmal bessere langlebigere und habe die von Lucas gekauft die billigen waren immer schon abgekantet die nicht und sie quitschten wie sau , nicht auszuhalten (und ja mit kupferpaste eingesetz gereiningt alles) ich die zurückgeschickt und habe die teuersten genommen die von brembo (die waren auch nicht abgekanntet) meinen bremsen sind auch von brembo also dachte ich das passt , habe sie eingebaut und die quitschen noch mehr , dann habe ich bei BMW ne neue Bremsscheibe (auch von euch) einbauen lassen dabei wurden die gerade eingebauten belege auch wieder ein und ausgebaut und nochmal kontrolliert weil sie quitschten und das taten sie immer noch, dann hab ich sie abgekantet und immer noch am quitschen dann hat ein BMW mechaniker die teile noch mal ausgebaut und abgekantet und das quitschen is immer noch da und zwar als wenn ein güterzug bremst , was soll das ????? die billigsten leisten seit 7 jahren nen super job , die hab ich schon so oft gekauft und perfekt und die teuersten sind so scheisse , da fehlen mir die worte also empfehlen kann ich die überhaupt nicht dann lieber 2 mal im jahr die billigen wechseln aber Lucas und Brembo auf garkeinen fall mehr

Kommentar:
Vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung. Wir bedauern, dass Sie nicht zufrieden sind.

Lucas und Brembo liefern beide sehr gute Bremsbeläge und erreichen in der Fachpresse auch sehr gute Testergebnisse.
Folgende Empfehlungen unseres Technikcenters möchten wir hiermit zu Ihrem Fall mitteilen:

• Bei einer geringen Lebensdauer der Beläge kann das auf eine schleifende Bremse hindeuten
• Bei Quietschgeräuschen können Sie mit einer Antiquietschfolie arbeiten
• Sollten Anlaufbleche vorhanden sein, so lässt man diese dann besser weg

Bei weiteren und tiefergehenden Fragen zu der Thematik kontaktieren Sie auch gerne unser Technikcenter - wir helfen Ihnen weiter!
--> https://www.louis.de/service/louis/technikanfrage

Viele Grüße von Ihrem Detlev Louis Team!



Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
05.10.2017

Die Beläge quietschen erbärmlich bei einer BMW K1300R

Erstellt am 11.06.2018 15:47 Uhr

Das Quietschen der Beläge ist kaum auszuhalten. Mit Antiquietschpaste verstärkt sich das Quietschen noch. Alle gucken vor jeder roten Ampel.

Bei Regen gibt es erst einmal wenig Bremswirkung. Das Tragbild zeigt, dass nur ca. 80% der Oberfläche der Bremsscheiben genutzt wird. Die Dinger kommen in den Müll und werden durch Originalteie ersetzt, bevor sie die Scheiben durch Einlaufen zerstören.

Die Beläge sind ein schönes Beispiel für schlecht gemachte Nachbauten.

Kommentar:
Hallo Andreas,

werden neue Bremsbeläge auf alten Bremsscheiben verwendet, muß der Belag sich zunächst auf die unebene Oberfläche der alten Scheibe einbremsen. Daher ist in der Anfangsphase die Bremsleistung geringer. Gegen Bremsenquitschen ist Antiquitschfolie von Lucas TRW sehr hilfreich. Originale Anlaufscheiben müssen dann nicht mehr eingebaut werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:

Würde ich nicht empfehlen

Erstellt am 17.04.2018 20:32 Uhr

Habe nach der Winterpause die Bremsbeläge für meine BMW f650st von meiner Werkstatt einbauen lassen. Bin sehr enttäuscht von den Bremsbeläge, da selbst nach längerer Einfahrzeit das Quietschen nicht aufhört. Und kommen Sie mir nicht mit den üblichen Versuchen dem Kunden dies in die Schuhe zu schieben. Es lag kein Einbaufehler vor, Anti Quietschpaste wurde verwendet und auch die Beläge wurden entgratet. Bei dem Werkstattinhaber handelt es sich schliesslich um einen Mechanikermeister. Nie mehr Bremsbeläge von louis!

Kommentar:
Hallo Johann,

gegen Quietschgeräusche ist Antiquitschfolie das beste Mittel. Es gibt natürlich zahlreiche weitere mögliche Gründe warum die Beläge quitschen können. Sie sollten das bei Ihrer Werkstatt reklamieren. Brembo Bremsbeläge haben Erstausrüsterqualität und sind qualitativ wirklich gut.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
15.08.2017

Suzuki V- Strom 1000 ABS 2014 sind nicht die selben wie die Originalen

Erstellt am 13.04.2018 14:57 Uhr

Hallo!
Die Bremsbelege von Brembo die ich bei Euch gekauft habe sind nicht die selben wie die Originalen die Backen sind ganz anders.

Daher unbedingt Originale kaufen für die V-Strom

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

lt Brembo- und Lucas-Listung paßt der Bremsbelag der Form nach für Ihr Modell. Uns sind bislang auch keinerlei Probleme berichtet worden.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:

Suzuki V- Strom 1000 ABS 2014

Erstellt am 10.04.2018 14:55 Uhr

Nicht zu Empfehlen !
Die Dinger quietschen beim anbremsen das andere glauben man hupt.

Alles versucht ! Zinkpaste , abschleifen der Ränder.
Jetzt hab ich mir die Originalen bestellen müssen 42€ pro Seite, also reine Geldverschwendung.

Brembo """ dachte immer die sind Top !

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

sie könnten gegen das Bremsenquitschen Antiquitschfolie einsetzen, Artikel 10004371. An ABS Bremsanlagen soll keine Kupferpaste eingesetzt werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:

Nicht empfehlenswert für Triumph Speed Triple 1050 BJ2009 !!!

Erstellt am 25.09.2017 21:05 Uhr

Hallo
Ich bin nun seit 21/2 Monaten stolzer Besitzer einer Speed Triple 1050,
Baujahr 2009 und benötigte vorne neue Bremsbelege.
Also zum Dealer meines Vertrauens(und das meine ich wirklich so!!!) und
fragte an der Louis Techniktheke nach einer Empfehlung (Lucas und
Brembo Beläge standen zur Auswahl, und beide Fabrikate sofort mitnahmebereit verfügbar). Man(n) empfahl mir die Brembos,
was für mich auch plausibel war , da
die Bremszangen bei der Triumph ja auch von Brembo sind...
Also für 110Euronen gekauft und fachgerecht vom Zweiradmechanikermeister
montieren lassen(Bremsscheiben sind Orginal Triumph).
Da ja Bremsbeläge bekantlicherweise eingefahren werden müssen und anfänglich auch mal
unschöne bis nervige Geräusche beim Bremsen verursachen können, dachte ich mir zunächst nichts, bei den beim Bremsen auftretenden Geräuschen.
Es war nicht das oft bemängelte Quitschen, sondern ein eher sirrendes Geräusch. Und auch die Bremsleistung war nur mit viel guten Willen, als
höchstens mittelmäßig zu bewerten.
Die erste Nachfrage nach 250 gefahrenden Kilometern bei meinem Schrauber,
ergab per Ferndiagnose, das Geräusche beim Einfahren normal seien.
Habe ihm jetzt nach 600km das Motorrad noch mal zur Überprüfung gebracht.
Sein Fazit: So etwas sei Ihm noch nicht vorgekommen und ein Montagefehler
läge nach nochmaliger Überprüfung auch nicht nicht vor! Auch er ist von dem beim Bremsen entstehenden Geräuschen überhaupt nicht angetan und auch er empfindet die Bremswirkung
als durchschnittlich, nicht schlecht aber auch nicht super(Orginalton).
Er empfahl mir, nochmal andere Bremsbeläge zu probieren - was ich (nach
Recherche im Triumph Forum) auch gemacht habe... ( bei Louis ist dieses Produkt leider nicht erhältlich).
Fazit: keine Geräusche mehr, deutlich spürbare bessere Bremswirkung
und über 20% günstiger als die Brembos.
Ärgerlich ist das bezahlte Lehrgeld in Höhe von 110Euronen.
Bei Interresse, liebes Louis Team, stelle ich die bei Ihnen erworbenen
Brembo Bremsbeläge, zwecks Begutachtung, gerne zur Verfügung.
Und auch der Kaufbeleg ist als Bezugsnachweis noch vorhanden.

mit freundlichen Grüßen
Andreas Wurl

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

Geräusche sind beim Einfahren der Bremsbeläge durchaus nicht normal, sie sollten nicht auftreten und können auf einen Montagefehler hindeuten. Senden Sie uns die Belege mit dem Kaufbeleg gern zur Überprüfung ein.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
17.08.2017

nummer passt nicht zur maschiene

Erstellt am 31.08.2017 13:08 Uhr

bei der gsx-s1000 bj 2015 hat der brembo belag hinten die nummer 07H036SP statt der hier im system angegebenen 07H059SP

hat mich 100km fahrt(umtausch) und eine stunde recherche gekostet :-(

bitte korrigiert dies bei euch im system!!

Kommentar:
Hallo,

vielen Dank für Ihren Hinweis. Bitte senden Sie die Beläge zurück. Wir werden die Angaben in der Bike-Datenbank prüfen und ggf. ändern.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
29.08.2017

Hochleistungsquitschen statt Hochleistungsbremsen

Erstellt am 11.08.2017 11:58 Uhr

Hallo,

habe diese Belege für eine DUKE 125 und eine DUKE 390 gekauft und bin zwar mit der Bremswirkung zufrieden, also besser als die Originalen. Leider habe ich jedoch nun die Problematik das ich zu dem Bremsen auch eine Quietschen haben, ist zwar nicht bei jedem Bremsvorgang zu hören aber immer wieder. Einbaufehler können Ausgeschlossen werden, dies wurde bei einer Inspektion in der Werkstatt überprüft!

Schon sehr Ärgerlich, wenn man über 160 EUR für Hochleistungsbremsbeläge bezahlt und nun quietschende Bremsen hat. Also ich werde keine Brembo Bremsbeläge mehr kaufen.

Preis/Leistung mehr als unangemessen.

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

wenn man die Belagrückseite mit Antiquitschfolie beklebt, ist das Geräusch in der Regel ausgeschaltet. Natürlich müssen die Kolben verkantfrei im Bremssattel sitzen, wenn diese klemmen, kann auch das zum Quitschen führen.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
29.07.2017