Produktbewertung für Nolan N-COM B1

Bewertung: 2.68 von 5 32

2.68 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

- Der Beginn des Navi-Ansagetextes wird nicht übertragen -

Erstellt am 29.11.2017 16:51 Uhr

Da ich einen neuen Helm benötigte und diesmal gleich das Bluetooth-Komm im Helm integrieren wollte, habe ich mich beim Kauf des Nolan N90 für die Anschaffung des N-COM B1 entschieden. Der Einbau erfolgte in der Louis-Filiale und wurde sehr gut ausgeführt.

Am 28. September 2017 habe ich dann eine E-Mail-Anfrage an den Nolan-Support gesendet, welche bis heute unbeantwortet blieb. Der Text lautete:

In meinen neuen NOLAN Helm lies ich durch LOUIS gleich das "N-COM B1" einbauen. In Verbindung mit TomTom: "RIDER II Europe" u. "Apple iPhone 5c" funktioniert es tadellos.
Als störend empfinde ich allerdings, dass bei den Navi-Ansagen das erste Wort nie zu hören ist. Gibt es für das späte Ansprechen des B1 eine Lösung?

Bei einem nächsten Kauf werde ich im Vorfeld genauer auf den angebotenen Support achten!

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
01.09.2017

Nichts für Windows Phone und nur für akrobatische Finger!

Erstellt am 02.09.2017 17:09 Uhr

Es musste mein leider beschädigter Helm Probiker KX4 Z-Link ersetzt werden.
Die Wahl fiel auf den frisch vergünstigt angebotenen Nolan N90, bei dem ja eine entsprechende Vorbereitung vorhanden ist, sowie das ebenfalls vergünstigt verkaufte N-COM B1 (SINGLE).

Das macht das N-COM B1 gut:
Mit Geduld und handwerklichem Geschick passgenau einbaubar, Anleitung OK.
Sehr guter Sound, startet immer mit mittlerer Lautstärke (vernünftig) und kann so laut gestellt werden, dass es sogar schmerzt, bleibt jedoch brillant!
Gutes Schwanenhalsmikrofon!
Akkulaufzeit absolut in Ordnung, gute Ladelösung.

Das ist schlecht:
In Verbindung mit Windows Phone 10 dauert das Koppeln manchmal recht lange, dazu kommt, dass Sprachnavigation oder Musikhören von einem eingehenden Telefonat so gut wie immer abgeschossen werden und nur dann wiederkommen, wenn man das B1 abschaltet und nach ein paar Sekunden wieder einschaltet, da nervt!
Für die Wahlwiederholung hat Nolan auf die Meinung der Anwender verzichtet und beschlossen, dass man die Laut- und Leisetaste absolut gleichzeitig drücken und kurz halten muss - OK, nur doof, dass diese Tasten so angeordnet sind, dass es der linken Hand etwas Akrobatik abverlangt... schade!


Fazit:
Nolan kann von anderen Herstellern noch viel lernen und sollte dieses auch endlich tun!
Wenn ich den N90 samt B1 gegen einen neuen KX4 Z-Link eintauschen dürfte, ich würde es sofort tun!

Noch einmal...
@Louis: Ich meine das absolut ernst: Wenn ich den N90 samt B1 (beides gepflegt) gegen einen neuen KX4 Z-Link in XL eintauschen dürfte, ich würde es sofort tun!

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
06.04.2017

Bin nicht zufrieden

Erstellt am 31.08.2017 19:22 Uhr

Vor ca. 1 Jahr in Faak gekauft weil sich mein alter N-Com "verabschiedet" hatte.
Funktionierte auch dort gut, wär ja auch noch schöner wenn's anders wäre, war ja neu.
Jetzt war ich 3 Tage mit dem Motorrad im Siegerland und hab das Teil mal wieder benutzt und oh Freude, der Akku hält nicht mal mehr 4 h (keine Musik oder dergleichen gehört) Zwischendrin neviges Gepipse, denke mal das sind die Töne die mir sagen sollen bald ist Feierabend mit der Übertragung.
Mir ist aufgefallen, dass die LED am Ladegerät immer "auf rot" ist wenn ich lade (sollte das nicht mal grün werden, wenn der Akku voll ist?).
Was auch nicht so prickelnd ist, dass man fast immer wieder neu verbinden muss (mit meinem Garmin Zumo, vlt. bin ich ja auch zu unfähig, irgendwann klappt das dann auch wieder).
Also alles in allem bin ich entäuscht von dem Teil, ist aber halt kompatibel mit meinem Helm. Ansonsten kaufen .... Eher NEIN

Kommentar:
Hallo Walter,

bitte wenden Sie sich einmal an eine Filiale im Umfeld und lassen Sie dort das Headset prüfen .

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
06.09.2016

Haut parleur

Erstellt am 30.08.2017 23:08 Uhr

Article reçu aujourd'hui, après montage,le haut parleur gauche ne fonctionne pas.forcement déçu

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
24.08.2017

Lukas

Erstellt am 19.08.2017 14:29 Uhr

Also ich habe mir vor dem Kauf die Bewertungen durchgelesen. Habe mich trotz einiger schlechten Bewertungen für dieses Produkt entschieden, da ich mir letztes Jahr einen Nolan N86 zugelegt habe und gern unterm Fahren musikalisch begleitet werde.
Zur Verpackung: Schön, praktisch und kompakt verpackt
Der Einbau: Dank der übersichtlich bebilderten Anleitung ist meiner Meinung nicht viel Geschick notwendig! Ich fand das Kabel zwischen den Bauteilen der linken und rechten Helmhelfte etwas zu lang. Für mich war das allerdings kein Problem aber erwähnenswert. Wahrscheinlich wurde des wegen unterschiedlicher Helmgrößen so gebaut. Ich persönlich hab ca. eine halbe Stunde für den Einbau gebraucht.
Zum Produkt: Ich bin kein Materialforscher!! Für mich machten die einzelnen Bauteile einen guten Eindruck mehr kann ich dazu nicht sagen.
Zur Kopplung mit dem Smartphone:
Super Easy einfach die in der Anleitung beschriebene Taste drücken (ich glaube des waren sechs Sekunden auf die ON-Taste) und dann im Smartphone auswählen. Die einzige Sache die mich daran stört ist, dass es mit meinem Smartphone (iPhone 6s) nicht automatisch verbindet, sobald dass Bluetooth am Handy und der N-Com eingeschalten ist. Ich muss es also jedes mal in den Einstellungen neu anwählen.
Zur Bedienung: Ich persönlich schalte unterm Fahren nicht viel rum. Hab mir extra eine Motorrad-Playlist erstellt, damit ich keine Titel überspringen muss. ABER: ich finde die Druckpunkte der Tasten könnten ein etwas besseres Feedback geben. Da bei jedem Druck ein akustisches Signal hörbar ist ist das aber für mich kein Problem.
Zur Soundqualität: Für diesen Preis unschlagbar! Wenn man andere Produkte sucht gehen gute Produkte (kein Billigschrott) bei ca. 200€ - 300€ los. Und die Qualität reicht mir vollkommen aus!!
Zum Telefonieren: Geht in Ordnung; Fahrtgeräusche werden erstaunlich gut unterdrückt aber der "Telefonpartner" merkt natürlich dass man auf einem Motorrad sitzt.
Zum Aufladen: Die Aufladezeit ist in Ordnung; einzig die Ladebuchse finde ich etwas komisch, da man das Kabel schief hineinsteckt. Grade wär natürlich besser aber es funktioniert und für mich ist das kein Grund sich zu beschweren ich wollte es nur erwähnen.
Zur Optik: Fällt kaum auf, außer dass das Bedienelement alle paar Sekunden blinkt, sobald es eingeschalten ist. Das müsste meiner Meinung nach nicht sein, stört aber auch nicht.
Fazit: Super Produkt für alle, die einen Helm von Nolan mit einer N-Com - Vorbereitung besitzen und beim Fahren gerne telefonisch erreichbar sein möchten und/oder gerne musikalische Begleitung beim Motorradfahren haben wollen.

Dies ist natürlich meine persönliche Meinung aus den Erfahrungen, die ich bis jetzt gemacht habe. Ich entschuldige mich gleich für eventuelle Rechtschreibfehler, ist nicht meine Stärke..
Ich hoffe ich konnte irgendjemanden so die Kaufentscheidung erleichtern oder eventuelle Fragen zum Produkt beantworten!
Liebe Bikergrüße,
Lukas

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
07.08.2017

3x defekt. Keine Lust mehr. Schade eigentlich

Erstellt am 14.07.2017 16:59 Uhr

Hab das Gerät im März 2016 gekauft. Nach dem Einbau hat es funktioniert. Nach der 2 fährt nicht mehr und ist immer wieder von alleine ausgegangen. Nachdem ein Louis Mitarbeiter alles nochmal aus und eingebaut hat funktionale es wieder eine Fahrt lang. Danach wurde die Basiseinheit ausgetauscht. Diese hat jetzt 2 Touren gehalten. Nun bin ich wieder auf Tour, und das Basis Gerät geht nicht mehr an und lädt auch nicht mehr. Wieder nicht zu gebrauchen. Schade. Es wäre so schön gewesen.

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

bitte senden Sie uns den Artikel mit einer Kopie des Kaufbelegs zur Reklamation ein, wir werden uns der Sache gern annehmen.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
02.03.2016

Nicht perfekt aber schon ganz brauchbar...

Erstellt am 15.06.2017 22:39 Uhr

Zusammen mit dem ebenfalls von mir bewerteten Helm Nolan N90 Louis Special Edition gekauft und selbst eingebaut (war ja leicht...), bin ich nun seit etwas über zwei Monaten mit dem N-COM B1 unterwegs.

Was man nicht vergessen darf, ist der Zusammenhang von N-COM B1, dem Helm und dem verwendeten Handy, um die folgende Bewertung richtig für sich einzuordnen, daher zunächst einmal meine Konfiguration:
BMW R80RT
Nokia Lumia 830 WP10 Creators Update
N-COM B1

Zum Vergleich nenne ich meinen liebgewonnenen aber leider beschädigten Helm Probiker KX4 Z-Link, hier ist die Freispreche also bereits ab Werk intergriert und hat für mich schon ordentlich vorgelegt, das N-COM B1 muss da jetzt ran...

Einbau:
Für Nolan Helme gemacht, passt es halt auch nur in diese, dafür aber perfekt. Wer allerdings nicht grundsätzlich mit Bastlergeduld gesegnet ist, sollte es bei Louis für 'n schmalen Taler einbauen lassen.

Koppeln/Reichweite:
Koppeln wie immer, eaaasy.
Die Reichweite ist für mich OK, konnte problemlos von der Zapfsäule zur Kasse laufen, ohne die Kopplung zu verlieren, also über 15 Meter ohne Abbruch. "Am Mann" gibt's weder Knacken, noch Rauschen, perfekter Sound.
Interkom konnte ich nicht testen, nutze es solo.

Die Kopfhörer/Lautsprecher:
Oh ja, die können was! Laut! Deutlich! Guter Klang! Und wer will, kann es RICHTIG laut werden lassen! Nach dem Einschalten beginnt das N-COM B1 immer auf mittlerer Lautstärke - sehr gut!

Das Mikrofon:
Gewöhnungsbedürftig, da als Schwanenhals ausgeführt! Ich hatte mit einer in das Kinnteil integrierbaren Lösung gerechnet!
So muss also jedes Mal nach dem Aufsetzen des Helms das Mikrofon positioniert werden - bei mir mit leichtem Andruck (der N90 hat Schuld!) zwischen Unterlippe und Kinn.
Dafür glänzt das Mikrofon mit hervorragender Sprachqualität - wenn es die Nebengeräusche des N90 zulassen, wobei sich das N-COM B1 alle Mühe gibt, solche weg zu filtern. Wenn's bei mir durch den Helm rauscht, bin ich für den anderen dennoch - zwar mit Windgeräuschen - gut verständlich.

Die Bedienbarkeit...
Zunächst stand mir die vom Probiker Z-Link gewöhnte Bedienbarkeit im Weg, ich musste umlernen. Wer also noch gar keine Freispreche hat, wird es leichter haben!
Nun komme ich recht gut mit dem N-COM B1 klar, wobei ich doch ein paar Schönheitsfehler monieren möchte:

1. Man muss die Laut- UND die Leisertaste gemeinsam gedrückt halten, um eine Wahlwiederholung auszulösen. Da diese Tasten allerdings NICHT nebeneinander liegen, ist es sehr fummelig, entweder zwei Finger korrekt hinzubiegen oder gar mir einem Finger die korrekte Andruckverrenkung zu finden, um die vertieft dazwischen liegende Haupttaste zu überbrücken.

2. Wer Musik hören möchte, will manchmal auch ein Lied überspringen. Man muss allerdings seeeehr lange auf der Lautertaste bleiben (während die Hand eigentlich so schnell als möglich zum Lenker zurück sollte!), bis es dreimal gepiept hat und der nächste Titel gespielt wird. Kommt "etwas" dazwischen (Schalten, Bremsen, Lenken...), dann schaltet man nach nur zweimal piepen die Musik ab oder hat nach nur einmal piepen die Lautstärke erhöht.

3. Hier stimmt das Zusammenspiel von N-COM B1 und Handy nicht so richtig: Während ich mit diversen Headsets und Autofreisprechen, sowie Bluetooth(BT)-Lautsprechern und sogar meiner HiFi-Anlage via BT noch keinerlei Probleme hatte, muss ich folgende Unart feststellen: Wenn während des Musikhörens UND/ODER während der Sprachnavigation ein Anruf eingeht, ist danach die Musik/die Sprachnavigation nicht mehr zu hören und meist auch nicht mehr zurückzubekommen. Auch wenn sich die Sprachnavigation zu lange Zeit lässt oder gar den Weg neu berechnet, kommt es häufig vor, dass die Stimme wegbleibt. Lösung: Einfach (auch während der Fahrt) das N-COM B1 ausschalten, ein paar Sekunden abwarten und dann wieder einschalten. Sobald es sich wieder mit dem Handy verbunden hat, sind Stimme und/oder Musik gleich wieder da! Bin ja froh, dass ich das herausgefunden habe. ABER DAS SOLL DOCH WOHL NICHT SO SEIN, ODER?!

Fazit: Das N-COM B1 überzeugt mit sehr guter Soundqualität und Lautstärke und ist - Geschick vorausgesetzt - leicht zu montieren. Dem Z-Link hinkt es allerdings in Punkto Bedienbarkeit und Mackenfreiheit hinterher.
Der Probiker KX4 mit Sitzkomfort des Nolan N90, dazu das N-COM B1 mit der guten Bedienbarkeit und der Fehlerfreiheit des Z-Link, das wär's für mich!

Schulnote 2

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
06.04.2017

Nach der ersten großen Tour lädt das Gerät nicht mehr auf.

Erstellt am 05.06.2017 17:43 Uhr

Hab das Geräte im Februar in der Louis Niederlassung in Mainz gekauft und einbauen lassen. Heute komm ich von meiner ersten mehrtägigen Tour zurück, und was ist passiert?
Das Gerät läd nicht mehr auf, hab es vor unsere Rückfahrt 8 Stunden geladen, da kam es mir schon komisch vor, dass die blaue Diode schon schwer am flackert ist.
Und heute flackert nichts mehr, das Gerät läd nicht mehr.
Hab die Kabelverbindung geprüft alles ok, nur was mir aufgefallen ist, dass beim Einbau des Geräts die Abdeckung gen im Helm nicht entfernt worden sind, Baterrie mit Panzerband eingeklebt worden ist, macht keinen guten Eindruck der Einbau schade, morgen geht der Helm wieder zu Louis zum Nachbessern.

Kommentar:
Hallo Dirk,

vielen Dank für die Artikelbewertung. Selbstverständlich stehen wir für die Qualität und Funktionalität der Ware gerade und wir wollen die Reklamation gern prüfen. Hierfür bitten wir um Rücksendung des Artikels mit einer Kopie des Kaufbeleges. Wir finden sicherlich eine zufriedenstellende Lösung



Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
01.02.2017

Miserables Firmenupdate

Erstellt am 19.05.2017 18:28 Uhr

Dieses Produkt benötigt zur Funktion ein Firmenupdate.
Das ist äußerst kompliziert aufzuspielen. Deshalb kann ich es nur schlecht bewerten.

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
10.05.2017

einbau sehr knifflig, sound genial

Erstellt am 25.03.2017 18:18 Uhr

bestellt, 3 tage später schon da.
der einbau ist sehr knifflig, und sollte wenn man nicht gerade ruhige hände hat vorort erledigen lassen. bis das alles zu 100% gesessen hat, hat es bei mir ca. 1 stunde gedauert. die kommunikation mit dem smartphone ist narrensicher. bekomme mein android und auch mein winphone gekoppelt.
die app von nolan ist für mich nicht von relevanz, da ich nur das system zum musik hören benötige.

vom klang bin ich sehr angenehm überrascht. spielt alle höhen und tiefen, da die lautsprecher vergleichsweise zu anderen kopfhörer wirklich groß ausfallen. aber vorsicht, man kann bis zur schmerzgrenze aufdrehen und darüber hinaus. ich bin wirklich begeistert.

einziges manko ist das mikrofon, welches bei angebautem windschott bei meinem n91 klapphelm, beim zuklappen nicht in den helm schlüpfen will...
daher 4 punte
ich habs jetzt einfach weggelassen, da ich es nicht benötige.

Bewertung: 4 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
21.03.2017