Produktbewertung für Saito Bremsbeläge Sinter Mit ABE Diverse Modelle

Bewertung: 3.41 von 5 34

3.41 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Könnte besser sein...

Erstellt am 24.08.2017 12:56 Uhr

Nach 200km haben sich die Beläge immer noch nicht an die Scheiben angepasst. Dabei waren die Scheiben noch in einem sehr guten Zustand, also kaum Rillen. Nach 400km sind Roststellen an den Scheiben, in der Mitte den Beläge einmal um die Scheibe rum. Ok es sind keine organische, aber sowas hätte ich nicht erwartet. Jetzt nach 800km fangen sie bei dosierter Geschwindigkeit an zu ruckeln, als hätte ich ABS.
Ich hätte besser 20€ mehr ausgegeben und in die TWR investiert. Ärgerlich.

Kommentar:
Hallo,

vielen Dank für die Artikelbewertung. Selbstverständlich stehen wir für die Qualität und Funktionalität der Ware gerade und wir wollen die Reklamation gern prüfen. Hierfür bitten wir um Rücksendung des Artikels mit einer Kopie des Kaufbeleges. Wir finden sicherlich eine zufriedenstellende Lösung

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
31.07.2017

wolfgang

Erstellt am 19.07.2017 12:05 Uhr

sehr gut

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
09.07.2017

Quietschende Bremse

Erstellt am 19.06.2017 16:21 Uhr

Die Saito Sinterbeläge sind von mir an meiner Deauville 700 RC 59 zusammen mit neuen TRW Lucas Racing Bremsscheiben verbaut worden. Die Bremsscheiben habe ich schon an meiner RC 52 eingebaut und gute Erfahrungen damit gemacht!
Die Probleme mit den Belägen begannen nach ca.100 km! Die Bremsleistung wurde besser und das quietschen begann.Ich werde die Beläge sehr wahrscheinlich gegen eine andere Marke,mit der ich gute Erfahrungen gemacht habe austauschen.Da ich solche Probleme bisher nicht kannte und vorher auch nichts von quietschenden Belägen beim Motorrad hörte ist es einfach nur ärgerlich 50,00 € für dieses Produkt ausgegeben zu haben.Die Bremsleistung ist gut.Das quietschen nervt,daher keine Bewertung von mir.Lieber vorher überlegen 30 oder 40 € mehr auszugeben!
Bis dahin VG.

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

um das Quitschen der Bremsbeläge zu verhindern kleben Sie auf die Rückseite am besten Antiquitschfolie auf.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
29.05.2017

Preis Leistung in Ordnung - leider kein gutes Tragbild

Erstellt am 11.04.2017 03:12 Uhr

Ich habe letztes Jahr meine Bandit Kult aus alter Lieb und Nostalgie nochmal neu aufgebaut und u.a. die Bremszangen komplett zerlegt , überholt mit neuen Stahlflex Leitungen versehen. Bin dann viel damit gefahren und hatte zwei Sätze Sinter Beläge anderer Hersteller und war mit Bremswirkung, Verschleiß und Tragbild auf den Scheiben sehr zufrieden ( vor allem in Relation zu Baujahr und und Ausbaustufe der Brot und Butter Bremsanlage einer Bandit )
Danach habe ich die Saito Sinter Beläge auf Vorrat gekauft und kürzlich eingebaut weil ich die Banidt eher als Tourer und Schlechtwetter-Alltagsmoped nutze und auch meine Freundin immer mal damit fährt wobei man dazu sagen sollte,dass wir zusammen als Motorradfans derzeit 6 Motorräder im Stall und damit ausreichend Vergleichsmöglichkeiten haben.
Leider waren die Saito Beläge bislang nur an der Kasse eine gute Idee. Passform beim Einbau und Belagstärke der neuen Beläge waren zwar ebenfalls vielversprechend woraufhin ich den Belägen ihre rauen Laufeigenschaften, vor allem bei niedrigen Geschwindkeiten kurz vorm Anhalten nachsah. Wollte ihnen ne faire Chance geben sich sanft einzufahren aber mittlerweile habe ich nach gut 800 km die Hoffnung etwas aufgegeben. Die Stopper laufen immernoch rau und "hacken" gar auf der letzen Umdrehung vorm Stillstand ( Lenkkopflager und Gabel, Bremszangen wurden als Fehlerquelle gecheckt und ausgeschlossen, Lauffläche der Beläge gleichmäßig angeschliffen) Sportlich oder mit 2 Personen an die Ampel rangebremst geben die Beläge auch ein kurzes hörbares aber dem Preis nach zu verkraftendes kurzes " Singen" von sich und die Bremsleistung ist mit erwas erhöhter Handkraft auch noch in meiner Toleranzgrenze. Nass und trocken , warm und kalt macht die Bremse ebenfalls einen tolerablen Eindruck.

Nun aber das "ABER":
Die Bremsscheiben sind nach einem Tausch vor ca. 14000 km und Kosten von ca € 250,- pro Scheibe sehr gut in Schuss aber die Beläge erzeugen eine raue und stumpfe Oberfläche auf den vormals glatten , fast wie polierten Scheiben. Ich werde die Beläge nun also den teuren Scheiben zuliebe wieder ausbauen müssen, da ich diese sonst ruiniere und die Rechnung einfach nicht aufgeht. Mag sein,
dass Beläge einfach nicht nicht mit den Scheiben harmonieren was
mich allerdings wundert, da ich auf sämlichen Motorrädern der letzen 20 Jahre noch nie etwas vergleichbares hatte.

Fazit: Günstige Beläge mit guter Passform und anständig Fleisch drauf, recht wenig Bremsstaub und Abrieb. Laufleistung wäre dementsprechend ebenfalls voraussichtlich anständig.
Verschleiß und Tragbild der Scheiben in meinem Fall leider nicht ausreichend aber wer ältere oder bessere harmonierende Scheiben hat und günstig Bremsen will könnte dennoch zufrieden sein.

Ich werd also mal bei Lois nachfragen ob ich einfach Lehrgeld zahlen muss oder ob sich vielleicht ne kulante Lösung beim Kauf neuer Beläge finden lässt, da ich bislang ausschließlich gute Erfahrugen mit Service und Kulanz bei Louis gemacht habe.

Ich wünsche allen ne schöne Saison 2017.

Gruß aus dem Südwesten vom Johanniskreuz

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

vielen Dank für die Artikelbewertung. Selbstverständlich stehen wir für die Qualität und Funktionalität der Ware gerade und wir wollen die Reklamation gern prüfen. Hierfür bitten wir um Rücksendung des Artikels mit einer Kopie des Kaufbeleges. Wir finden sicherlich eine zufriedenstellende Lösung.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 2 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
01.05.2016

Nicht für KLE 500 geeignet

Erstellt am 03.04.2017 07:24 Uhr

Die Beläge sind sehr griffig, aber für Kawasaki KLE 500 nicht geeignet. Kurz vor dem Stillstand, quitschen die Beläge, wie eine defekte Bremstrommel. Da hilft auch kein Bremssattel reinigen, Antiquitschpaste, Kupferpaste oder Keramikpaste. Auf meiner Triumph funktionieren sie wunderbar. Bremsscheibe der Kawa, verträgt sich schienbar nicht mit Sintermetall. Habe jetzt wieder auf Lucas umgerüstet und alles wunderbar.

Auf dem Datenblatt für die KLE 500, sind die Beläge aufgeführt. Ja, sie funtionieren, sind aber sehr unangenehm. Vielleicht ein kleiner Hinweis, für die nächsten Käufer.

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
23.03.2017

Super

Erstellt am 27.03.2017 12:56 Uhr

Verwende die Bremsbeläge schon seid Jahren und bin mit der Bremsleistung voll zufrieden und das bei jedem Wetter.

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
17.03.2017

Quietschende Bremse

Erstellt am 13.05.2016 18:14 Uhr

Habe die Klötze als Ersatz für die Originalen eingebaut.
Bremswirkung ist soweit Okay, kein Unterschied zu den Originalen.
Was wirklich stört ist das Quietschen beim Bremsen auf dem letzten Meter vor der Ampel. Bleche und Antiquietschpaste sind verbaut aber das Geräusch ist nicht zu beseitigen. Bin wieder umgestiegen auf organische eines anderen Herstellers.

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

hatten Sie ggf. die Bleche falsch herum eingebaut? Besser als Antiquitschpaste ist auch die Antiquitschfolie von Lucas TRW.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
28.10.2015

Nicht schlecht, aber...

Erstellt am 31.03.2016 15:56 Uhr

Liest man so die bisherigen Bewertungen, könnte man meinen, diese Beläge seien der letzte Schrott.

Dem kann ich mich so nicht anschließen. Die Bremswirkung ist so, wie ich sie an einer Bremse eines 94-er Baujahres erwarte - nicht brachial, aber gut dosierbar, und mit entsprechender Handkraft ist der Biss auch absolut okay.

Mir persönlich ist es viel lieber, wenn ich keine Bremse habe, bei der ich schon mit nur einem Finger Angst haben muss, dass das Vorderrad bei einer Schreckbremsung blockiert...

Bislang bin ich mit diesen Belägen gute 27.000 Kilometer gefahren und habe noch 3,5 mm Belagstärke. Von einem erhöhten Verschleiß, wie ihn andere bemängeln, kann bei mir nicht die Rede sein. Auch sind alle vier Beläge gleichmäßig abgefahren. Da gibt's nichts zu meckern.

Ebenso deutet an meinen Bremsscheiben auch nichts darauf hin, dass diese Beläge die Scheiben irgendwie besonders beanspruchen oder gar zerfressen würden. Riefen oder Rillen finden sich da jedenfalls keine, und auch die Dicke der Bremsscheiben hat mit den Saitos nicht messbar nachgelassen.

Bis dahin hab ich keinen Kritikpunkt. Was aber wirklich nervt, ist das Quietschen beim Anhalten auf den letzten Metern, wenn ich nur noch mit wenig Handkraft bremse. Das klingt dann nicht mehr nach Motorrad sondern nach Eisenbahn...

Meine Bremsanlage ist, wie das ganze Bike, bestens gewartet, die Kolben laufen leichtgängig, Kupferpaste ist dran und auch Antiquietschplatten sind verbaut. Alles recht und gut, aber quietschen tut's halt trotzdem. Auch ein Brechen der Belagskanten brachte keine Besserung.

Je heißer die Temperaturen, umso ausgeprägter ist dieses lästige Phänomen. Sintermetallbeläge neigen von Natur aus eher zum Quietschen als ihre organischen Pendants, aber die Saitos übertreiben es da wirklich.

Daher werde ich diese Beläge auch nicht noch einmal kaufen oder sie anderen empfehlen, auch wenn sie ansonsten preislich wirklich interessant und alles andere als schlecht sind.

Schade eigentlich, denn ohne das Quietschen könnte ich bestens 5 Sterne geben, so aber sind's nur deren drei.

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

bitte prüfen Sie einmal, ob Ihre Antiquitschbleche richtig herum montiert sind. Wenn hier kein Fehler vorliegt, wenden Sie sich bitte einmal an unseren Service mit der Bitte um Antiquitschfolie auf Kulanz. Senden Sie dazu bitte den Kaufbeleg Ihrer Bremsbeläge mit.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 3 von 5

Bewertet von:

Sehr gute Bermsbeläge fürs Geld

Erstellt am 04.09.2015 14:34 Uhr

Was da so in einigen Bewertungen zu lesen ist, zeugt von zu wenig Sachverstand oder laienhaftigkeit.
Die Bremsbeläge wurden schon mehrfach verbaut und es gibt nicht zu beanstanden.Originalbeläge kosten wesentlich mehr und sind nicht besser.
Würde diese Beläge immer wieder verwenden.

Gute Fahrt !!!

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
30.08.2015

Gute Bremsbeläge zum fairen Preis

Erstellt am 12.08.2015 10:40 Uhr

Ich habe die jeweiligen Bewertungen zu diesem Produkt gelesen und mich dennoch dafür entschieden.Warum?Weil ich mir gerne eine eigene Meinung bilde.In Kurzform:-)Ich fahre eine Bandit1200(Kult)Bj 97 .Ich habe Bremsbeläge von Saito(Organisch)von Lucas,und von Carbone Lorraine gefahren.Die besten Beläge waren ganz klar die von Saito!!Die Bremsanlage funktioniert mit den Belägen genauso gut(oderSchlecht)wie mit den Teureren von Lucas oder Carbone Lorraine die ja bekantlich ein vielfaches kosten.Die Laufleistung war bei allen in etwa gleich(ich führe Buch).Und jetzt die Saito Sinter.Die Bremsleistung ist erheblich besser.Die Dosierung ist top.Und von Quitschen keine Spur.Ich denke bei freigänigen Kolben,anti Quitschblech und Kupferpaste zwischen Blech und Trägerplatte wir man dies bezüglich keine Probleme haben.Auch die Aussagen einiger meiner Vorredner ,das ein Belag nach 500km runter ist und die Scheibe zerstört ist,kann nur an einer fehlerhaften Bremse(nicht freigänige Kolben)liegen.Fazit:Die Beläge sind top.Das ein höherer Scheibenverschleiß damit einher geht,ist mir klar und das nehme ich gerne in kauf.Dafür habe ich jetzt eine Bremse ,die macht ,was ich von einer Bremse erwarte.
Allen ein gute Fahrt.
Gruß Diet

Bewertung: 5 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
08.08.2015