Produktbewertung für TRW Bremsleitungskit, Vorne, Mit ABE

Bewertung: 3.6 von 5 25

3.6 von 5 Sternen

Alle Kundenrezensionen anzeigen



Bewertungen nach Sprachen

Unzugrieden

Erstellt am 23.02.2017 17:12 Uhr

Optisch miserabel funktionell weis ich noch nicht werde ich die Tage testen .
Mann kann von vorne zwischen Kanzel und Vorderradabdeckung die Leitung sehen

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

Lucas Bremsleitungen siond in der Fertigungsqualität normal einwandfrei und hochwertig. Sollte Ihre Ware einen Fehler haben, bitten wir um Rücksendung.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
20.02.2017

Nicht empfehlenswert

Erstellt am 23.09.2015 19:52 Uhr

Habe stahlflex für meine 99 Jahrgang GS im guten glauben gewählt, die neuen Bremsleitungen würden das Motorrad überleben. Die noch einwandfrei funktionierenden original Leitungen habe ich nach 11 Jahren mit diesen hier getauscht. Absolut enttäuscht! Keine bessere Bremsleistung, kein satterer Druck, der Stahl fing nach zwei Jahren an zu rosten und die hintere, von Rost freiem Abschnitt, ist mir nach 5 Jahren beim bremsen einfach die Leitung aufgeplatzt!!!
Ich finde dass dieser Artikel nicht nur eine katastrophale Qualität aufweist, sondern sogar lebensgefährlich ist.

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
20.04.2010

Zu kurz für PC26

Erstellt am 16.05.2015 09:44 Uhr

Anschluss am Hauptzylinder nicht optimal, führt zu starkem Bogen bei der Verlegung. Ganze 6 cm zu kurz! Nur mit anderem Lenker zu verwenden.

Kommentar:
Lieber Louis-Kunde,

die Bremsleitung hat verdrehbare Fittings, sodass sie sich optimal ausrichten läßt. Wenn Sie dann immer noch nicht motieren können, weil die Leitung zu kurz ist, machen Sie bitte ein Foto und senden Sie sie zum Umtausch an uns zurück.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
01.05.2015

Bremsleitungen passen nicht an Yamaha xt660z Tenere

Erstellt am 12.04.2014 19:58 Uhr

Moin,

leider kann man hier nicht 0 Sterne vergeben, sonst würde ich dies sofort tun. Die Bremsleitungen sind an einer Yamaha xt660z Tenere nicht zu montieren.

Kurz zu den Gründen:
Die Leitung verfügt, anders als hier im Online-Shop vermerkt, nicht über eine ABE sondern lediglich über ein Teilegutachten. Angeblich soll es eine ABE für eine Tenere mit Fahrgestellnummer DM41 geben, aber selbst diese fehlt. Außerdem haben die Teneres ab Baujahr 2008 die Fahrgestellnummer DM21. DM41 gibt es erst ab Baujahr 2013. Bzgl. der Maße an der Gabel hat sich aber zwischen DM21 und DM41 nichts verändert.
Bei der Tenere ist der Bremsverteiler für die beiden Scheibenbremsen fest mit den Gummileitungen verpreßt. Entsprechend muß das komplette Teil getauscht werden. An dem Yamaha-Verteiler sind allerdings auch Befestigungslaschen angeschweißt. Ohne diese Laschen läßt sich die Leitung nicht montieren. Entsprechende Halterungen für die Montage liegen dem Set nicht bei.
Der Yamaha-Verteiler besteht aus einem gebogenen Stück Stahlrohr. Ohne dieses Rohr hängt die Bremsleitung in der Luft. Ergebnis ist, daß die Führung fehlt. Dies hat zur Folge, daß beim Einfedern die Leitung sich nicht nach hinten zusammenfaltet sondern seitlich. Dabei schleift sie dann an der Verkleidung und könnte dort evtl. sogar in der Kurve unter dem Tankprotektor einhaken, was einen Sturz zu Folge hätte.

Fazit: Louis kann nichts dafür, aber mit dem Ding brauche gar nicht erst zum TÜV fahren. So, wie sie ist, würde ich die Leitung nie in die Papiere eingetragen bekommen.

Kommentar:
Sehr geehrter Kunde,

wir haben Ihre Anfrage an den Hersteller weitergeleitet, dieser äußerte sich wie folgt:

Der Kunde hat insofern recht, daß der Verteiler mit den Leitungen eine Einheit bildet, und somit beim Ausbau der Leitungen wegfällt. Wir verwenden daher einen freischwebenden Verteiler an dessen Stelle. Die Befestigungslaschen (2 Stück) sollten dem Kit beiliegen. Ist dies beim Kunden nicht der Fall gewesen, tut uns dies sehr leid. Gerne können wir die beiden Halter dann nachsenden.
Wird die Stahlflexleitung mit den beiden Haltern geführt (so wie vorgesehen) kann das vom Kunden beschriebene Szenario nicht eintreten.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von:
Kaufdatum:
12.04.2014

Stahlflex für CBR 900 SC33

Erstellt am 24.05.2011 21:03 Uhr

Habe mir letzte Woche in der Filiale Koblenz die Leitungen bestellt. Heute erhielt ich die SMS, Ware ist da. Voller Vorfreude also nach Koblenz... Dort stellte ich fest, dass in diesem Kid nur 2 Leitungen waren. Meine CBR hat jedoch 3. Deshalb habe ich die Leitungen erst gar nicht mitgenommen. Laut Verkäufer wären das die richtigen für das Mopped. Schade finde ich nur, dass es anscheinend bei Louis nicht bekannt ist, dass es zwei Ausführungen gibt und weder im Katalog noch auf der Webseite hier ein Hinweis bzgl. 2er oder 3er Ausführung gibt. Fazit: keine Stahlflex fürs Bike und 65 Km Strecke mit Auto umsonst. Schade!!!

Kommentar:
Sehr geehrter Kunde,

für die Honda CBR 900 SC33 bietet Lucas TRW wie für viele andere Modelle auch ein Frontbremsleitungskit bestehend aus zwei Direktleitungen vom Handbremszylinder zur rechten und linken Bremszange an. Das ist eine praktische Lösung, das System ist leicht zu entlüften und der Verteiler an der unteren Gabelbrücke entfällt.
Wenn Sie diesen unbedingt behalten möchten, müßten Sie sich von Lucas eine Sonderanfertigung machen lassen. Standardmäßig ist für Ihr Bike kein Lucas-Kit mit drei Leitungen erhältlich.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Louis Einkaufsteam

Bewertung: 1 von 5

Bewertet von: