Städte

Kreuz und quer durchs Tessin

Motorrad-Reisen im Tessin

Schweizer Gastlichkeit und italienisches Flair

Locarno

Locarno ist die wärmste Stadt der Schweiz und durch ihre Lage am Lago Maggiore schon seit vielen Jahrzehnten Ziel von Touristen aus aller Welt. Über diese angenehmen Rahmenbedingungen dürften sich auch schon die Staatsmänner gefreut haben, die 1925 in Locarno über Deutschlands Eintritt in den Völkerbund verhandelten. Enge Altstadt-Gässchen und mondäne Hotelbauten bilden einen reizvollen Kontrast. Das Herz der Stadt ist die Piazza Grande. Der mit Kieseln gepflasterte Platz gilt als der schönste im Tessin.

Lago Di Lugano - Palmen in der Schweiz? Ein Merkmal der Südschweiz. © Jörg Künstle

Ascona 

Ascona liegt direkt neben Locarno auf der anderen Seite der Maggia-Mündung und gilt als Stadt der Maler, Literaten und Philosophen. Auf dem Monte Verità am Südrand von Ascona etablierte sich Anfang des 20. Jahrhunderts eine Künstler Kolonie, die Freigeister aus ganz Europa anzog. Die Uferpromenade von Ascona gilt als schönste Flaniermeile am ganzen Lago Maggiore. Und ja, Opel hat mal einen Mittelklasse-Pkw nach dieser Stadt benannt. Noch ein wenig südlicher des Monte Verità liegt das Künstlerdorf Ronco, Traumkulisse für unser Foto-Team und großartiger Aussichtspunkt über den Lago Maggiore und die Brissago-Inseln mit ihrem Palmenwald.

Bellinzona 

Bellinzona ist das Tor zum Süden und seit 1878 Regierungssitz des Kantons Tessin. In früheren Jahrhunderten kontrollierte die Stadt den Zugang zu den wichtigen Alpenübergängen Gotthard, Lukmanier und San Bernardino. Dieser strategisch wichtigen Lage als Eingangstor nach Italien verdankt Bellinzona drei heute noch bestens erhaltene Burgen, die inzwischen zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

Lugano

Lugano ist mit über 60.000 Einwohnern die größte Stadt im Tessin und dessen kulturelles und wirtschaftliches Zentrum. Auf der Piazza Riforma findet zum Beispiel jedes Jahr im Juli das große Jazz-Festival EstivalJazz statt. Von hier lassen sich die Altstadtgassen mit ihren Arkaden, die Uferpromenade und der Parco Civico prima zu Fuß erkunden. Wer sich einen Überblick über die Stadt und den See verschaffen will, findet die besten Voraussetzungen auf dem Monte Brè, dem Hausberg Luganos. Am besten kommt man mit der Standseilbahn von der Stadt auf den Berg und genießt oben einen tollen Rundblick auf weite Teile des südlichen Tessins.

Mendrisio

Mendrisio und das benachbarte Chiasso bilden die Südspitze des Ticino. Auf den ersten Blick ist die Stadt stark vom Transitverkehr von und nach Italien geprägt. Aber es lohnt sich, näher hinzusehen: In den Gassen des alten Zentrums ist vom Trubel kaum etwas zu spüren. Shopaholics werden sich eher für das FoxTown genannte riesige Outlet Center begeistern.

TESSIN MAL OHNE MOTORRAD 

Tessin mal anders

Schifffahrt auf den Seen

Das Tessin mal aus einer anderen Perspektive betrachten? Das geht am besten bei einer der Schiffsrundfahrten, die auf dem Lago di Lugano oder Lago Maggiore angeboten werden.

Mehr erfahren

Seilbahn

Unbedingt empfehlenswert ist die Fahrt mit der Seilbahn zur Alpe Foppa am Monte Tamaro. Die vom Tessiner Star-Architekten Mario Botta entworfene Kirche Santa Maria degli Angeli ist ein Meisterwerk zeitgenössischer Architektur.

Mehr erfahren

Zahnradbahn

Noch höher hinauf geht es mit der Zahnradbahn auf den Monte Generoso nördlich von Mendrisio. Einen spektakuläreren Blick auf den gesamten Luganer See wird man schwerlich finden. Der Monte Generoso wird erst im Jahr 2017 wieder eröffnet, dafür mit einem tollen neuen Bauwerk von Mario Botta auf dem Gipfel. 

Mehr erfahren


Gastronomie

Kulinarische Tradition

Typisch für die Tessiner Gastronomie sind die Grotti, meist einfache, rustikale Restaurants, in denen die Spezialitäten des Landes serviert werden, z. B. Schmorbraten mit Polenta oder Risotto. Und dazu eine Gazosa ticinese, eine der typischen Limonaden.

Mehr erfahren

Süsse Träume aus dem Süden

Im Grand-Café al Porto in Lugano fühlt man sich zurückversetzt in die 20er Jahre des letzten Jahrhunderts. Und die Gelateria Venturini in Bellinzona pflegt schon seit Generationen die Kunst der Speiseeisherstellung – Erfahrung, die man schmecken kann.

Mehr erfahren

1      -      2      -      3      -      4      -      5

Weiteres Tourenmaterial

Kartenmaterial

iconGrand Tour Tessin

Topbild

  • Bild 1: Lago Maggiore - Mediterrane Atmosphäre auf den Uferstraßen und auf der Piazza Grande in Locarno.
    © sondereggerfotos.ch
  • Bild 2: Lago Di Lugano - Palmen in der Schweiz? Ein Merkmal der Südschweiz. © Jörg Künstle

Hinweis zum Kartenmaterial

Um die Nachfahrbarkeit unserer Tourenvorschläge zu gewährleisten, bieten die hier angebotenen gpx-Downloads eine hohe Wegpunktdichte und sind mit dieser Datenmenge nicht auf jedem Navisystem direkt darstellbar. Zur Bearbeitung können Sie diese gpx-Dateien in das für Ihr Navigationsgerät passende Routenprogramm importieren und dann in für das Gerät verdauliche Portionen aufteilen. Die endgültige Dateigröße ist dann abhängig vom Navi Modell und der zugehörigen Software-Version. Sollten Sie keine Routensoftware besitzen, lässt sich diese Datei auch in den gängigen online-Routensystemen bearbeiten. Diese bieten für nahezu alle Geräte auf dem Markt die passenden Konvertierungstools.