Cagiva Raptor 650 – Louis Spezial-Umbau

Azubi Bike 2020

CAGIVA RAPTOR 650

LOUIS BIKE SPECIALS – CAGIVA RAPTOR 650

CAGIVA RAPTOR 650

– vor dem Umbau.

Azubi-Bike 2020

In den 1950er Jahren begannen manche Motorradfahrer, ihre Straßenmaschinen mit hochgezogenen Auspuffanlagen, Schutzblechen und grobstolligen Reifen etwas geländegängiger und robuster auszurüsten.  So entstand der „Scrambler“.  Die Industrie griff diesen Trend gern auf und entwickelte daraus schließlich belastbare GS-Maschinen, die ab Werk mit angepassten Fahrwerksgeometrien, stabilen Vordergabeln und Kunststoffteilen ausgerüstet wurden. Die Enduro war geboren, der herkömmliche Scrambler starb Anfang der 1970er Jahre langsam aus.  

Inspiriert vom aktuellen Retro-Trend

Seit klassische Stylings die Motorradwelt erneut inspirieren, wird auf der Suche nach individuellen Gestaltungsmöglichkeiten auch der Scrambler immer wieder gern zitiert. Ducati konnte mit einer entsprechend umgestalteten Monster auf der Intermot 2014 einen Publikumserfolg landen, der bis heute ungebrochen anhält.

Auch das Louis Azubi-Customprojekt 2019 ist vom Scrambler beeinflusst. In nur 5 Tagen entstand auf Basis einer leicht lädierten Cagiva Raptor 650 Bj. 2001 mit einem Budget von ca. 2020 Euro im Zuge eines Lehrprojekts ein Motorrad mit jenem augenzwinkernden Spirit, der das Abenteuer im Alltag zu finden weiß.

LOUIS BIKE SPECIALS – CAGIVA RAPTOR 650
LOUIS BIKE SPECIALS – CAGIVA RAPTOR 650

Teil 1

PROJEKT: AZUBIBIKE 2020 Teil 1 – Die Vorstellung

Teil 2

PROJEKT: AZUBIBIKE 2020 Teil 2 – Der Umbau

Aufwändige Lackarbeiten für den Abenteuer-Look

Zunächst sollte das heruntergerockte Bike eine neue Lackierung erhalten. Räder, Seitenteile, Heck und Tank mussten gereinigt, mit Schleifpapier angeraut, sorgfältig mit Silikonentferner entfettet, mit einem Staubbindetuch abgewischt und mit Sprühdosenfarben neu lackiert werden. Die Dupli Color Next Sprühlacke halten auf dem angeschliffenen Originallack super ohne zusätzliche Grundierung und sind schön gleichmäßig zu verarbeiten. Eine Klarlackschicht macht die Lackierung widerstandfähig und lässt sie professionell aussehen. Für das Camouflage-Dekor des Tanks ist natürlich viel Abklebe-Arbeit erforderlich. Dazu verwendet man kein Maler-Kreppband, sondern spezielles Abklebeband oder Folie aus dem KFZ-Lackiererbedarf, dies gewährt saubere, glatte Kanten an den Farbflächen.

LOUIS BIKE SPECIALS – CAGIVA RAPTOR 650

Charakterwandel durch klassische Designelemente

Der Scrambler-Touch wurde mit hochgezogenen Aluminium-Schutzblechen erreicht, die mit einzeln angefertigten Haltern am Fahrzeug montiert werden konnten. Dazu passt ein höherer gazzini Tourenlenker hervorragend. Grobstollige Bridgestones AX41S runden den Look ab. Mit dem Reifenfarbstift hervorgehobene Schriftzüge liefern einen zusätzlichen Blickfang. Den Reifenwechsel haben wir gleich zur Montage praktischer, hübscher Winkelventile aus Aluminium genutzt.

CAGIVA RAPTOR 650 – ZUBEHÖR

Volle Zubehörpackung von Cockpit bis Fußrasten

Zahlreiche liebevolle Details vollenden die persönliche Note des Bikes. CNC gefräste Handhebel, formschöne Alu-Spiegel, farblich angepasste Lenkerenden und Griffe aus dem gazzini Programm bringen Wertigkeit ins Spiel, dazu passen CNC gefräste Hydraulikflüssigkeitsbehälter von LSL und sportliche Aluminium Fußrasten von Gilles. Ein vollelektronisches Koso Multifunktionsinstrument informiert den Fahrer über Geschwindigkeit, Motordrehzahl, Beleuchtungsfunktionen und mehr. Schlanke LED Lauflichtblinker zeigen die Fahrtrichtung an, im Dunkeln verschafft ein gazzini LED Frontscheinwerfer den gewünschten Durchblick. Für sportlichen Sound und reduziertes Gewicht sorgen MIVV Oval Schalldämpfer. 

Ganz wichtig: die Wartungsarbeiten

Auch technisch musste die Cagiva wieder fit gemacht werden.  Frische Bremsflüssigkeit, ein Ölwechsel und die Montage eines neuen Kettensatzes waren für das Azubi-Team keine zu große Herausforderung. Freude machte dabei die Montage einer Enuma Kette, die farblich hervorragend zum Lackdesign dieser nun einmaligen Cagiva passt.



Technikartikel zu deinem Bike